TrauerRaum - ein geliebter Mensch stirbt
TrauerRaum -
Ein geliebter Mensch stirbt

So schwer es ist, sie ahnen oder wissen, dass ihr geliebter Mensch nicht mehr lange Zeit zu leben hat.      

Oder Sie befürchten, dass ein Familienmitglied  den Tod dieses geliebten Menschen nur schwer oder gar nicht verkraften wird. 

Wir haben es in unseren hospizlichen Begleitungen oft erlebt, dass es möglich ist, sich "vorzubereiten". 
Dies wird ihren Schmerz nicht nehmen, aber Sie können sich "Rüstzeug" aneignen, das Ihnen hilft diese schwere Zeit zu meistern.

Sich vor dem Tod damit vertraut zu machen wird Ihnen auch in der Zeit der Todesstunde helfen, vor allem auch in der wirklich kostbaren Zeit zwischen Tod und Beerdigung. Sie denken nun vielleicht...."kostbar?" Wieso sollte diese Zeit kostbar sein, ist sie doch schwer und vielleicht unerträglich?  Es kann diese Zeit ein "leerer Raum" sein, gelähmt vom Schock des Verlustes und delegiert an einen Bestatter. Sie kann jedoch auch mit "Leben gefüllt" werden, mit einer bewussten und liebevollen Abschiednahme vom Verstorbenen mit verschiedenen Handlungen, ggf. Ritualen und einer persönlichen Hinwendung. Ein Liebesdienst, den Sie sich und ihrem geliebten Meschen nochmal erweisen können. 

Vielleicht haben Sie Angst dieser Situation nicht gewachsen zu sein. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass jeder - vor allem im Rückblick auf diese unwiderbringliche Zeit - im eigenen Trauerprozess heilsam schöpfen kann aus dieser gegebenen Hinwendung.

Wir sind gerne für Sie beratend an ihrer Seite. Das kann ein einmaliges Gespräch sein oder wie oft auch immer sie unsere Begleitung und Beratung wünschen. 

Ort: persönlich: im Raum Nürnberg oder Umgebung
auf Wunsch auch online z.B. per Skype möglich

Kosten:  auf Anfrage